Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

AktueLles


                                                                      Kein Veranstaltungskalender wegen Corona

__________________________________________

Foto Elfriede Ludwig

Pfarrgemeinderäte 22_Page_1

________________________________________________________________________________________

Verabschiedung der ausgeschiedenen PGR

Rudolf Thalmeier erhielt zus. für weitere ehrenamtliche Tätigkeit Urkunden für:
8 Jahre im Dekanatsrat, 4 Jahre Pfarrverbandsvorsitzender, 4 Jahre im Kreiskatholikenrat

Vorstellung des neuen PGR

_________________________________________

kum_Maiandacht2022_________________________________________

*************************************************************
Herzliche Einladung
ins Pfarrcafé von
St. Johannes Erding

am Sonntag, 26.06. und 10.07.2022
von 09.30 Uhr bis 12.00 Uhr
im Johanneshaus!
  
Gerne möchten wir Ihnen hier eine Stätte der Begegnung und des Austausches bieten.
Wir freuen uns, wenn das Angebot rege angenommen wird.

______________________________

Hier zum YouTube Kanal

*********************************************************************************

________________________________________________________________________________

Auf den Internetseiten der Erzdiözese München und Freising
ist ein Vorschlag für einen Hausgottesdienst veröffentlicht,
inkl. Elemente zur Feier mit Kindern.
www.erzbistum-muenchen.de/im-blick/coronavirus/hausgottesdienste

=================================================================================

Die Kirchen St. Johannes und St. Paul in Erding, wie auch St. Martin in Langengeisling sind tagsüber an allen Tagen zum Gebet geöffnet.

Siehe auch unseren Gottesdienstanzeiger

Bitte auf die Personenabstände achten!

_________________________________________________________________________________________

Hier finden sie einen Link zur katholischen Glaubensorientierung
Für den Wiedereintritt in die Kirche, die Konversion (Übertritt), Erwachsenentaufe und für die Erwachsenenfirmung.

Die Tür steht offen...
... für Glaubensfragen, die Sie bewegen. Sie sind herzlich eingeladen zum
offenen, persönlichen Gespräch, schriftlichen oder telefonischen Kontakt, zu
Informationsveranstaltungen und Kursen.
in St. Michael München, dem offiziellen Ansprechpartner für den Kircheneintritt
www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung

__________________________________________________________________________________________

Live-Streams von Gottesdiensten im Erzbistum

 unter  https://www.erzbistum-muenchen.de/stream  live

Seit Beginn der Corona-Pandemie, Sonntag, 15. März 2020, wird fast täglich ein Gottesdienst aus dem Münchner Liebfrauendom live im Internet und im Radio übertragen. Aktuell finden die Übertragungen sonn- und feiertags jeweils um 10 Uhr statt sowie montags bis freitags um 18 Uhr. Bei besonderen Anlässen werden auch Gottesdienste zu anderen Zeiten oder aus anderen Kirchen des Erzbistums übertragen. Sie sind herzlich zum Mitfeiern eingeladen!

Die weiteren Gottesdiensttermine:

Sonntag, 1. Mai, 10.00 Uhr: Messfeier zum 3. Sonntag der Osterzeit - Domkapitular Msgr. Wolfgang Huber (mit Gebärdensprache) 
Sonntag, 1. Mai, 18.00 Uhr: Maiandacht - Erzbischof Reinhard Kardinal Marx
Montag, 2. Mai, 18.00 Uhr: Hochfest Patrona Bavariae - Dompfarrer Domkapitular Msgr. Klaus Peter Franzl
Dienstag, 3. Mai, 18.00 Uhr: Domkapitular G. R. Hans-Georg Platschek
Mittwoch, 4. Mai, 18.00 Uhr: Domvikar Msgr. Alexander Hoffmann
Donnerstag, 5. Mai, 18.00 Uhr: Domvikar Manfred Maurer
Freitag, 6. Mai, 14.00 Uhr:  Ökumenischer Gottesdienst für Demenzkranke und Angehörige - Generalvikar Christoph Klingan und Regionalbischof Christian Kopp
Freitag, 6. Mai, 18.00 Uhr:  Msgr. Dieter Olbrich
Sonntag, 8. Mai,  10.00 Uhr: Gottesdienst zum Weltgebetstag um geistliche Berufungen - Pfarrer Klaus Hofstetter(mit Gebärdensprache) 
Montag, 9. Mai, 18.00 Uhr:  Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg 
Dienstag, 10. Mai, 18.00 Uhr: Domvikar Peter Förster
Mittwoch, 11. Mai, 18.00 Uhr: Domkapitular G. R. Reinhold Föckersperger
Donnerstag, 12. Mai, 18.00 Uhr: Domvikar Msgr. Alexander Hoffmann
Feitag, 13. Mai, 18.00 Uhr: Msgr. Dieter Olbrich   
Samstag, 14. Mai, 16.00 Uhr: Investiturgottesdienst des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem - Erzbischof Reinhard Kardinal Marx
Sonntag, 15. Mai, 10.00 Uhr:  Pontifikalamt mit dem Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem - Erzbischof Reinhard Kardinal Marx  (mit Gebärdensprache) 
Montag, 16. Mai, 18.00 Uhr: Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg
Dienstag, 17. Mai, 18.00 Uhr: Msgr. Andreas Simbeck
Mittwoch, 18. Mai, 18.00 Uhr: Domvikar Peter Förster
Donnerstag, 19. Mai, 18.00 Uhr: Domvikar Peter Förster
Freitag, 20. Mai, 18.00 Uhr: Msgr. Dieter Olbrich
Sonntag, 22. Mai, 10.00 Uhr: Messfeier zum 6. Sonntag der Osterzeit -  Dompfarrer Domkapitular Msgr. Klaus Peter Franzl (mit Gebärdensprache)
Montag, 23. Mai, 18.00 Uhr: Domvikar Peter Förster
Dienstag, 24. Mai, 18.00 Uhr: Dompfarrer Domkapitular Msgr. Klaus Peter Franzl
Mittwoch, 25. Mai, 18.00 Uhr: M.U.T – Musik und Text – zu Maria - Dompfarrer Domkapitular Msgr. Klaus Peter Franzl  
Donnerstag, 26. Mai, 10.00 Uhr: Festgottesdienst zu Christi Himmelfahrt -  Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg  (mit Gebärdensprache)
Freitag, 27. Mai, 18.00 Uhr:  Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg
Sonntag, 29. Mai, 10.00 Uhr: Messfeier zum 7. Sonntag der Osterzeit - Dompfarrer Domkapitular Msgr. Klaus Peter Franzl
Montag, 30. Mai, 18.00 Uhr: Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg
Dienstag, 31. Mai, 18.00 Uhr: Maiandacht - Dompfarrer Domkapitular Msgr. Klaus Peter Franzl
-

HINWEISE: Ab dem 18. September 2021 hat sich die Gottesdienstordnung im Münchner Liebfrauendom geändert: Damit ändern sich auch die Gottesdienstordnungen für den Video-Stream:
Die Abendmessen an Werktagen beginnen jeweils um 18.00 Uhr
Die Vorabendgottesdienste an Samstagen entfallen - besondere Gottesdienste werden weiterhin gestreamt.
Bitte beachten Sie, dass es ggf. zu kurzfristigen Änderungen der Zelebranten kommen kann.

Die Live-Übertragung kann unter www.erzbistum-muenchen.de/stream abgerufen werden. Eine reine Tonübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio über das Rundfunk-Digitalradio DAB+ oder unter www.muenchner-kirchenradio.de zu hören.

Bei besonderen Anlässen wird die Liturgie aus dem Münchner Dom oder anderen Kirchen LIVE übertragen. Die Aufnahmen erfolgen über im Dom fest installierte Kameras. Zudem kommen auch mobile Kameras zum Einsatz.

_____________________________________________________

Jubilaeum 200 Jahre Erzbistum München-Freising

_________________________________________

=========================================================================================

* Die KINDERKIRCHE in ST. JOHANNES *

ist jetzt immer aktuell auf der Hauptseite "Kinder und Jugend" zu finden

Bilder dazu unter "Pfarrleben Erding"

================================================================================

.


GEMEINSAM GOTTESDIENST FEIERN UND BETEN

Wegen der Coronakrise konnten wir nicht jederzeit in einer größeren Gemeinschaft Gottesdienst feiern.
Trotzdem wollen wir miteinander zu Gott beten. Wir dürfen das Wort Jesu ernst nehmen:
"Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen."
Wir können immer den Reichtum des christlichen Glaubens nutzen.
Gemeinsames Lesen in der Bibel, gemeinsames Vater unser oder ein freies Gebet, der wechselseitige Segen,
das miteinander Singen und das geistliche Musik Hören können die Erfahrung vermitteln,
von Gott getragen und geliebt zu sein.
Trauen Sie sich zu, eigene Formen zu finden, die für Ihre persönliche Situation passen.
Durch die vielfältigen Gottesdienste in den Häusern und Wohnungen wird die priesterlich-prophetische Geistbegabung aller im Volk Gottes erkennbar (vgl. Joel 3,1; 1 Kor 12,10; 14,5).
Damit wird die „Hauskirche“, lange Zeit hindurch die Urform der christlichen Versammlung
(vgl. Apg 2,46; 5,42; 20,20; Röm 16,5; Kol 4,15; Phlm 1,2), wieder erlebbar.
Das Staunen über die unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten unseres gemeinsamen Glaubens in der „Hauskirche“
kann eine wertvolle Erfahrung sein, die die Corona-Krise überdauert.

___________________________________________________________________________________________Caritas1

 


Newsletter Pfarrverband Erding-Langengeisling

Jetzt anmelden!


Die aktuellen Sonntagslesungen

6. Sonntag der Osterzeit, Lesejahr C

1. Lesung: Apg 15,1-2.22-29

Lesung aus der Apostelgeschichte.

In jenen Tagen
1 kamen einige Leute von Judäa herab
und lehrten die Brüder:
Wenn ihr euch nicht
nach dem Brauch des Mose beschneiden lasst,
könnt ihr nicht gerettet werden.
2 Da nun nicht geringer Zwist und Streit
zwischen ihnen und Paulus und Bárnabas entstand,
beschloss man, Paulus und Bárnabas und einige andere von ihnen
sollten wegen dieser Streitfrage
zu den Aposteln und den Ältesten
nach Jerusalem hinaufgehen.
22 Da beschlossen die Apostel und die Ältesten
zusammen mit der ganzen Gemeinde,
Männer aus ihrer Mitte auszuwählen
und sie zusammen mit Paulus und Bárnabas
nach Antióchia zu senden,
nämlich Judas, genannt Barsábbas, und Silas,
führende Männer unter den Brüdern.
23 Sie gaben ihnen folgendes Schreiben mit:
Die Apostel und die Ältesten, eure Brüder,
grüßen die Brüder aus dem Heidentum
in Antióchia, in Syrien und Kilíkien.
24 Wir haben gehört,
dass einige von uns, denen wir keinen Auftrag erteilt haben,
euch mit ihren Reden beunruhigt
und eure Gemüter erregt haben.
25 Deshalb haben wir einmütig beschlossen, Männer auszuwählen
und zusammen
mit unseren geliebten Brüdern Bárnabas und Paulus
zu euch zu schicken,
26 die beide für den Namen Jesu Christi, unseres Herrn,
ihr Leben eingesetzt haben.
27 Wir haben Judas und Silas abgesandt,
die euch das Gleiche auch mündlich mitteilen sollen.
28 Denn der Heilige Geist und wir haben beschlossen,
euch keine weitere Last aufzuerlegen
als diese notwendigen Dinge:
29 Götzenopferfleisch, Blut, Ersticktes und Unzucht zu meiden.
Wenn ihr euch davor hütet,
handelt ihr richtig.
Lebt wohl!
-

2. Lesung: Offb 21,10-14.22-23

Lesung aus der Offenbarung des Johannes.

10 Ein Engel entrückte mich im Geist
auf einen großen, hohen Berg
und zeigte mir die heilige Stadt Jerusalem,
wie sie von Gott her aus dem Himmel herabkam,
11 erfüllt von der Herrlichkeit Gottes.
Sie glänzte wie ein kostbarer Edelstein,
wie ein kristallklarer Jaspis.
12 Die Stadt hat eine große und hohe Mauer
mit zwölf Toren und zwölf Engeln darauf.
Auf die Tore sind Namen geschrieben:
die Namen der zwölf Stämme der Söhne Israels.
13 Im Osten hat die Stadt drei Tore
und im Norden drei Tore
und im Süden drei Tore
und im Westen drei Tore.
14 Die Mauer der Stadt hat zwölf Grundsteine;
auf ihnen stehen die zwölf Namen der zwölf Apostel des Lammes.
22 Einen Tempel sah ich nicht in der Stadt.
Denn der Herr, ihr Gott,
der Herrscher über die ganze Schöpfung, ist ihr Tempel,
er und das Lamm.
23 Die Stadt braucht weder Sonne noch Mond, die ihr leuchten.
Denn die Herrlichkeit Gottes erleuchtet sie
und ihre Leuchte ist das Lamm.
-

Evangelium: Joh 14,23-29

+ Aus dem heiligen Evangelium nach Johannes.

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern:
23 Wenn jemand mich liebt,
wird er mein Wort halten;
mein Vater wird ihn lieben
und wir werden zu ihm kommen und bei ihm Wohnung nehmen.
24 Wer mich nicht liebt, hält meine Worte nicht.
Und das Wort, das ihr hört, stammt nicht von mir,
sondern vom Vater, der mich gesandt hat.
25 Das habe ich zu euch gesagt, während ich noch bei euch bin.
26 Der Beistand aber, der Heilige Geist,
den der Vater in meinem Namen senden wird,
der wird euch alles lehren
und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.
27 Frieden hinterlasse ich euch,
meinen Frieden gebe ich euch;
nicht, wie die Welt ihn gibt, gebe ich ihn euch.
Euer Herz beunruhige sich nicht und verzage nicht.
28 Ihr habt gehört,
dass ich zu euch sagte:
Ich gehe fort und komme wieder zu euch.
Wenn ihr mich liebtet,
würdet ihr euch freuen, dass ich zum Vater gehe;
denn der Vater ist größer als ich.
29 Jetzt schon habe ich es euch gesagt, bevor es geschieht,
damit ihr, wenn es geschieht,
zum Glauben kommt.

 

Lektionar II 2020 © 2020 staeko.net
© Katholische Bibelwerke in Deutschland, Österreich, Schweiz

*


Die Gebetsanliegen des Papstes

 für das Gebetsapostolat 2022

Mai

Für gläubige junge Menschen
Wir beten für alle jungen Menschen, die ja zu einem Leben in Fülle berufen sind; am Beispiel
Marias mögen sie hören lernen, gutes Unterscheiden, Mut zum Glauben und Bereitschaft
zum Dienen.


Arbeiten in der Kirche - mehr als ein Beruf!
Stellen- und Ausbildungsangebote in der Erzdiözese München und Freising
Entdecken auch Sie Ihren Beruf in der Kirche und informieren sich unter
www.erzbistum-muenchen.de/berufundberufung



Hier finden sie einen Link zur katholischen Glaubensorientierung

in St. Michael München, dem offiziellen Ansprechpartner für den Kircheneintritt:
Für den Wiedereintritt, die Konversion (Übertritt), Erwachsenentaufe und für die Erwachsenenfirmung.


www.st-michael-muenchen.de/glaubensorientierung
Die Tür steht offen...
... für Glaubensfragen, die Sie bewegen. Sie sind herzlich eingeladen zum
offenen, persönlichen Gespräch, schriftlichen oder telefonischen Kontakt, zu
Informationsveranstaltungen und Kursen.


Die Wallfahrtskirche Heilig Blut in Erding bleibt bis auf Weiteres gesperrt


*******************************************************

Caritas Erding

Caritas_Erding_Postkarte_1

https://www.caritas-nah-am-naechsten.de/caritas-zentrum-erding

https://www.facebook.com/caritasErding

www.caritas-nah-am-nächsten.de/Ausbildung

Caritas_Erding_Postkarte_2

Caritas_Plakat_1

___________________________________________________________________________________________

*********************************************************************************

Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie:

Jesus, unser Gott und Heiland,
in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit
für die ganze Welt kommen wir zu Dir und bitten Dich:

·        für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind;
·        für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben;
·        für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern;
·        für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und international, die Tag um Tag    schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen;
·        für diejenigen, die Verantwortung für Handel und Wirtschaft tragen;
·        für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen;
·        für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden;
·        für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren.

Herr, steh uns bei mit Deiner Macht, hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen.
Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander.

Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen.
Stärke in allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.

Wenn auch unsere Möglichkeiten eingeschränkt sind, um uns in der konkreten Begegnung als betende Gemeinschaft zu erfahren, so stärke in uns die Gewissheit, dass wir im Gebet durch Dich miteinander verbunden sind.
Gott, unser Herr, wir bitten Dich: Gib, dass auch diese Zeit uns die Gnade schenkt, unseren Glauben zu vertiefen und unser christliches Zeugnis zu erneuern, indem wir die Widrigkeiten und Herausforderungen, die uns begegnen, annehmen und uns mit allen Menschen verstehen als Kinder unseres gemeinsamen Vaters im Himmel.
Sei gepriesen in Ewigkeit. Amen

Bischof Stefan Ackermann, Trier
****************************************************************************
oekom_gespr_kr 2_22