Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Pfarrleben St. Johannes


Bergmesse 2019
bei Tittling

bergmesse elfriede2b

bergmesse klaus3a

bergmesse elfriede3a



__________________________________________________________________________________________

 

 

Montag, 14. Oktober 2019, 19.30 Uhr, Johanneshaus, Kirchgasse 5

Filmvorführung:  „Korbinian Aigner: Ein bayerischer Dorfpfarrer zwischen Obstbau und Hochverrat.“

In Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk wird dieser besondere Film am Montag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr im Kolpingsstüberl im Johannishaus gezeigt.

Der Namensgeber eines der Erdinger Gymnasien war als Apfelpfarrer weit über die weiß-blauen Grenzen hinaus bekannt. Seine fast 1200 postkartengroßen Aquarelle mit Abbildungen von Äpfeln und Birnen gelten wegen ihrer Exaktheit und Systematik noch heute als Grundlage für pomologische Lexika.

Auch ein politisch denkender Mensch war Pfarrer Korbinian Aigner. Schon früh erkannte er die Gefahr, die vom Nationalsozialismus ausging.
Nach einem Kommentar zum Attentat Georg Elsners vom 8. November 1939 im Religionsunterricht und nach mehreren regimekritischen Predigten wurde er denunziert und musste fünfeinhalb Jahre in Gefängnissen und Konzentrationslagern verbringen. Dort zog er heimlich aus Apfelkernen Bäumchen und nannte die neuen Sorten lakonisch KZ-1 bis KZ-4. Die bis heute gezüchtete Sorte KZ-3 erhielt 1985, zu seinem 100. Geburtstag, den Namen „Korbiniansapfel“. Sicher gibt es davon auch im Erdinger Landkreis einige Bäume dieser Sorte. Vielleicht kann sogar jemand am 14. Oktober einen solchen Apfel zur Anschauung mitbringen?

Der Film von Bernt Engelmann und Gisela Wunderlich über das bewegende und beispielgebende Leben des Hohenpoldinger „Apfelpfarrers“ dauert ca. 45 Minuten.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind nicht erforderlich.


 Veranstaltungskalender Kolping 2019
hier klicken

---------------------------------------------------------------------------------------------------

 



 ______________________________________

***

Die Verstorbenen der Pfarrei St. Johannes von September 2017 bis Oktober 2018

SEPTEMBER 2017:

Gertrud Brunner, Silvia Friedl, Renate Prenissl
OKTOBER 2017:
Maria Moser, Gabriele Festner, Franz Gaigl,
Berta Kressierer, Barbara Werner, Lorenz Pfab, Maria Linner,
Tien-Si Nguyen, Konrad Angermair
NOVEMBER 2017:
Josef Jungbauer, Kreszenz Huber, Edith Hellmeier,
Willibald Heger, Marianne Nachtmann, Hildegard Steiner,
Alfred Tausendteufel, Michael Graßl
DEZEMBER 2017:
Ursula Kressierer, Christa Maria Scholz, Josef Röhrl,
Jasmin Fischer, Alber Rieder
JANUAR 2018:
Elisabeth Kressirer, Hildegard Aiglstorfer, Paula Landshammer,
Maria Böcker, Konrad Kellerer, Theres Hofmann, Hildegard Bachmaier,
Dr. Alfred Stratmann, Anna Zehentbauer
FEBRUAR:
Ingeborg Döllel, Franziska Glatz, Josef Vilser, Sofie Neundörfer,
Josef Zirnbauer, Maria Kohlmüller, Erich Brandl,
MÄRZ:
Franz Hertreiter, Hannelore Dorka, Rosa Ullmann, Anneliese Cieslik,
Hiltraud Tomaschek, Martina Petzendorfer, Hedwig Hermansdorfer,
Elisabeth Wanderer, Maria Rohrmann,
APRIL:
Ludwig Malterer, Rudolf Heiserer, Arnold Siegmund, Walburga Heigl,
Erna Foysi, Elisabeth Bastius, Hannelore Weidinger,
MAI:
Korbinian Engelhardt, Franz Haslinger, Erna Schlüter, Oskar Blümel
JUNI:
Elfriede Eckert, Mathilde Uscharewitz, Karlheinz Lemberger,
Ludwig Bley, Anneliese Wanderer,
JULI:
Alfred Knidlberger, Hildegard Kratzer, Georg Loidl, Margot Kobler-Wolf
AUGUST:
Gertrud Pessel
SEPTEMBER:
Anna Leinberger, Magdalena Eisele, Kastulus Felixberger,
Alice Fischer, Dieter Schmitz
OKTOBER :
Günter Hoppe, Alfred Muszynski, Emil Kubon